22% der deutschen Instagram Nutzer beschäftigen sich mit Postings rund um das Thema Essen

Innerhalb der letzten Jahre stieg die Nutzerschaft von so genannten Social Network Sites rasant an. Durch die zunehmende Nutzung von Smartphones können Inhalte des täglichen Lebens innerhalb dieser Plattformen jederzeit und von überall aus mit anderen Usern geteilt werden. Insbesondere die Foto-Community Instagram ist dabei auf dem Vormarsch und platziert sich – gemessen an den Nutzerzahlen, nicht weit hinter dem Netzwerk-Giganten Facebook.

Auf Instagram können Fotos und Videos mit Hilfe von Filterfunktionen modifiziert und anschließend geteilt werden. Ein nicht unbeträchtlicher Anteil der geteilten Inhalte scheint dabei im Zusammenhang mit Lebensmitteln zu stehen.

Eine deutschlandweiten Studie (n=1.847) der Cologne Business School über das Nutzerverhalten im Hinblick auf „Food“-Postings innerhalb der Foto-Community Instagram zeigt: Fast 22% aller befragten Instagramer beschäftigen sich auf der Plattform mit „Postings rund um das Thema Essen“. Ein Großteil derjenigen hat selbst schon einmal Food-bezogene Inhalte auf Instagram geteilt. Vom Instagram-Auftritt von Unternehmen der Lebensmittelbranche erwarten die User in erster Linie inspirierende Inhalte, wie zum Beispiel Ideen zur Verwendung der eigenen Produkte. Fast 40% der „Food“-Interessierten folgen dabei einem Unternehmen der „Food“-Branche auf Instagram. Unternehmen des Lebensmittelsektors sollten sich im Rahmen ihrer Kommunikationsstrategien daher überlegen, wie sie die Foto-Community Instagram in Bezug auf die eigene Präsentation und Interaktion mit dem Nutzer zielgruppenadäquat nutzen.

Sitemap

conCBS der Cologne Business School © 2017 | Impressum | Datenschutz